Kategorien
Rubitrack

Radfahren in Pollença am 14.04.2016

UsersvosRubiTrackExport20160414-100841_activity.png
  • Distanz: 121,83 km
  • Dauer: 5:17:43 hrs
  • Durchschn. Herzfrequenz: 138 bpm
  • Anstieg: 1.634 m
  • Durchschn. Kadenz: 78 rpm
  • Durchschn. Geschwindigkeit: 23,0 km/h
  • Maximale. Geschwindigkeit: 73,8 km/h
  • Wetter: Aufgelockert bewölkt bei 15,9 ℃
Kategorien
Rubitrack

Radfahren auf Mallorca am 09.03.2014

DeutscheMädelsHeute ging es in die Serra de Tramuntana, Bergetappe 😀 Und es lief von Anfang an ganz hervorragend: Wir haben uns nicht verfahren und dann noch eine großartige Truppe getroffen – die deutschen Mädels! In diesem Windschatten lässt es sich super fahren – Ausblick inklusive 😉
Ab Santa Maria trennten sich dann unsere Wege und für uns ging an die erste „Bergwertung“, auf den Coll d’Honor.
Die Abfahrt vom höchsten Punkt über Orient nach Alaro ist einfach genial! Ich will nochmal!!

2014-03-09 12.45.46

Danach auf den Coll de sa Batalla – die Himmelsleiter, schon mehrfach gefahren aber immer wieder … *grins*
Nun nochmal kurz ein Stück aufwärts über den Coll de Femenies gerutscht, aber das ist eigentlich nur fürs Protokoll. Dann die Belohnung: die 12 Kilometer lange Abfahrt auf perfekter Straße nach Pollenca! Da knallst du dann mit über fünfzig Sachen den Berg runter und wirst dann vom Pro Team Raleigh überholt und wie – du denkst du stehst!! Briten – die spinnen völlig, total verrückt!!

Ein großartiger Tag!

Kategorien
Rubitrack

Radfahren, Laufen in Mallorca am 27.04.2013 09:20

Eigentlich war heute ne große Runde geplant, zuerst zum Kloster Lluc und auf der Rückfahrt noch einen „Abstecher“ zum Cap Formentor. Aber der Regen …, ja es regnet und das in Strömen und immer zu! Der Wetterbericht spricht von Schauern und 30% Niederschlagswahrscheinlichkeit, auf unserer Runde waren es 100% und Dauerregen!

Naja auf jeden Fall haben wir die geplante Runde nach der Auffahrt zum Kloster und anschließenden Abfahrt nach Pollença wegen Wassereinbruch abgebrochen.
Getränke hätte ich heute auch nicht gebraucht, Spritzwasser vom Vordermann war ausreichend vorhanden und immer gezielt in die Fresse rein.
Wie passend hatte ich am Schluss der Tour auch noch einen Plattfuß, zum Glück aber unmittelbar vor dem Hotel, also quasi zu Hause.

Klar ist auch, das kurz nach dem der Schlauch gewechselt, das Rad entwässert war der Regen auch fertig war. Fein!

UsersvosRubiTrackExport20130427-092059_activity.pngDistanz: 79,58 km
Dauer: 3:14:53
Durchschn. Herzfrequenz: 134 bpm
Anstieg: 1028 m
Durchschn. Kadenz:
Durchschn. Geschwindigkeit: 24,5 km/h
Maximale. Geschwindigkeit: 54,7 km/h
Wetter: Regen bei 14,2 ℃

Mittlerweile war das Wetter ja ganz angenehm, zumindest fiel kein Regen mehr, also haben wir die Laufschuhe geschnürt und sind zu einer Strandrunde aufgebrochen. Dazu gibt es nix besonderes zu sagen, außer das es natürlich wieder anfing zu regnen. 🙁

Ich muss sagen das mir das Laufen einigermaßen schwer gefallen ist, ob das jetzt an den leeren Kohlenhydratspeichern, dem Marathon letzte Woche oder dem Wetter lag weiß ich nicht. Ich schimpfe jetzt einfach mal weiter auf’s Wetter!!

20130427-153015_activity.pngDistanz: 6,22 km
Dauer: 35:15
Durchschn. Herzfrequenz: 158 bpm
Anstieg: 72 m
Durchschn. Pace: 5:40 min/km
Wetter: Bedeckt bei 10,3 ℃