Kategorien
Allgemein

Frankfurt City Triathlon

Mein erster Triathlon – beim Frankfurt City Triathlon die Olympische Distanz:
1,5 km Schwimmen, 45 km Radfahren und 10 km Laufen

Finisher Frankfurt City Triathlon 2013So ganz spontan, ohne viel Training – zumindest nicht für’s Schwimmen – haben wir uns vor zwei Wochen für den Frankfurt City Triathlon nachgemeldet. Eigentlich hatte ich schon öfter darüber nachgedacht, es aber wegen dem Schwimmen oder vielmehr der „Schwimmschwäche“ immer wieder verworfen.
Manchmal jedoch, muss man einfach machen!
Und es hat sich gelohnt – es war ein großartiger Wettkampf der unglaublich stolz macht!

Allein wegen dem „vielen Neuen“ war es etwas ganz besonderes. Drei Sportarten, zwei Wechselzonen, was wird wann benötigt, wo muss es dazu hin – in welchen Beutel, rot, blau, schwarz *lach*. Jede Menge Regeln zu beachten.
Irgendwie haben wir dann alles an den richtigen Ort gebracht auch wenn wir für den letzten Beutel (schwarze Kordel) nochmal die gesamte Wechselzone abgelaufen sind.

Nachdem dann schlussendlich alle Sportsachen und -geräte am richtigen Ort waren, bis auf Michaels Schuhe – die waren noch an den Füßen und nicht im Beutel mit der schwarzen Kordel, ging es dann am Sonntagmorgen endlich los. Ziemlich nervös aber voller Vorfreude standen Michael und ich am Ufer vom Langener Waldsee und warteten auf den Startschuss. *Peng* Und dann ging alles wahnsinnig schnell, rein ins Wasser, Tritte von allen Seiten, schwimmen, jede Menge Wasser schlucken (also getrunken hab ich genug, von Beginn an), immer weiter schwimmen …

Schon verrückt, man denkt kein bisschen dabei oder denkt man das nur?

Nach kurzer Zeit hatte ich eine Gruppe gefunden mit der ich mithalten konnte, obwohl dort auch gekrault wurde was ich von mir nicht sagen kann. Aber ich war immer gut dran, so konnte ich auch nach 38 Minuten das Wasser verlassen!

Kurz vor dem Wasserausstieg bin ich nochmal den Ablauf in WZ1 durchgegangen: Beutel auspacken, Garmin – im rechten Schuh – einschalten (hab trotzdem zuerst im linken nachgeschaut), Brustgurt anlegen, Trikot an, Füße waschen und gut abtrocknen, Socken, Schuhe und ab! So oder ähnlich hat es dann auch geklappt. 🙂

Auf der Radstrecke ist nicht all zuviel passiert, hab immer versucht die Geschwindigkeit deutlich über 30 km/h zu halten und ansonsten trinken und essen nicht vergessen. Zuerst ging es von Langen nach Frankfurt und dort dann zwei Runden durch den Westen der Stadt. An der Abfahrt zur WZ2 bzw. zur zweiten Runde musste man etwas aufpassen, dort konnte man sich leicht „verfahren“ – was wohl auch dem einen oder anderen Athleten passiert ist.

Beim Laufen wurde es dann richtig heiß, war ja mittlerweile auch fast Mittag. Angelaufen bin ich noch ziemlich gut, 5:20 min/km wurde dann aber immer langsamer so das 59 Minuten am Ende der 10 km auf der Uhr standen. Aber das ist eigentlich alles egal, der Lauf war größtenteils eine einzige Jubelrunde – einfach eine super Stimmung an der Strecke. Das größte waren dann die letzten 100 Meter auf rotem Teppich im Zielkanal. Das Grinsen was dort begann hält immer noch an …

Das vergisst du nie!

Der erste Triathlon, spontan, ohne besonderes Training, zusammen mit Michael war einfach nur ein riesiger Spaß – alles, jeder einzelne Moment, einfach großartig.

Das war der Erste, ganz sicher nicht der Letzte!

Drei unterschiedliche Sportarten, Spaß, Freude und Stolz mal drei!

Das ist Triathlon!

Von Volker Schering

Root, Admin, Blogger, Internetjunkie, Radfahrer, Läufer, 1972er

4 Antworten auf „Frankfurt City Triathlon“

Hut ab Volki! Bin mächtig stolz auf dich!!!!!
Aber eins muss ich die sagen: bei diesen Leistungen passt keine Torte rein! Oder vielleicht doch! Wenn ich mir die Bilder anschaue, dann muss ich sagen, dass du halbe Portion dringend was auf die Rippen bekommen musst, mein lieber!!!
Wenn du zum Oktoberfest kommst, gibt’s eine Buttercremetorte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.