Kategorien
Allgemein

Quattro Torre

Die vier Türme-Tour

20120823-160626.jpg
Früh um 6 Uhr aufgestanden um vier der vielen Türme an der Küstenlinie zu erlaufen. Zuerst zum 10 km entfernten Torre Lapillo. Die Türme tragen meist den gleichnamigen Ort an dem sie stehen im Namen.
Der erste also in Lapillo. Weiter dann Richtung Porto Cesareo, dort steht der Torre Chiana, in dem findet sich die hiesige Finanzbehörde. Warum das Ding nicht Torre Cesareo heißt weiß ich nicht.
Mittlerweile war es 8 Uhr durch und entsprechend heiß, 20 km waren auch schon rum und es wurde ziemlich schwer. Schatten suchst du ab 9 Uhr vergeblich. Wenigstens ging das Wasser nicht aus. In regelmäßigen Abständen gibt es die kleinen Brunnen an denen man sich mit Trinkwasser versorgen kann. Mit nasser Mütze und Kopf lässt es sich ganz gut aushalten.
Der nächste Turm war dann der Torre Squilacce, an unserem Strand und Bar.

Weiter zum letzten Turm in Sant’Isidoro, der Torre Sant’Isidoro – km 24.

Die letzten 6 km waren dann nochmal richtig heiß – puh! Ziemlich fertig nach 3:30 und 30 km wieder zu Hause.

Schön war’s und heiß!!

20120823-162632.jpg

Von Volker Schering

Root, Admin, Blogger, Internetjunkie, Radfahrer, Läufer, 1972er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.